Print
Forschungspolitik & Entwicklung

WBC-INCO.NET

Koordinierung der Forschungspolitik mit den Westbalkan-Staaten

Das Projekt WBC-INCO.NET fördert die Integration der Westbalkanstaaten (Western Balkan countries, WBC) in den Europäischen Forschungsraum (European Research Area, ERA).

Das seit 2008 bestehende Projekt wird von der Europäischen Kommission im 7. Rahmenprogramm für Forschung und Technologieentwicklung gefördert. Das Projektkonsortium besteht aus 29 Partnern aus der EU und Südosteuropa − Wissenschafts- und Technologieministerien, Wissenschaftsagenturen und analytischen Partnern wie etwa Forschungsinstituten.

Die wichtigsten Projektziele von WBC-INCO.NET sind:

  • Unterstützung des bi-regionalen Dialogs im Bereich Wissenschaft und Technologie (S&T) in enger Zusammenarbeit mit der Steering Platform on Research for the Western Balkan countries,
  • Identifizierung der Potentiale und Prioritäten in der Forschungs- und Technologieentwicklung, um sie in das 7. Rahmenprogramm und andere europäische Programme zu integrieren und
  • Förderung der Beteiligung von ForscherInnen aus den Westbalkan-Staaten an europäischen Projekten von beidseitigem Nutzen und Interesse durch capacity building und bessere Vernetzung.

Die Projektziele werden in enger Zusammenarbeit mit der Steering Platform on Research for the Western Balkan countries verfolgt, die 2006 unter der österreichischen EU-Präsidentschaft gegründet wurde. An den zwei Mal jährlich stattfindenden Treffen der Steering Platform nehmen VertreterInnen der EU-Mitgliedsstaaten, der Europäischen Kommission, der Kandidatenländer und potentiellen Kandidatenländer sowie der zum 7. Forschungsrahmenprogramm assoziierten Staaten teil, um Fortschritte und Perspektiven der Forschungszusammenarbeit zwischen der EU und den WBC zu diskutieren.

WBC-INCO.NET setzt unter anderem die folgenden Maßnahmen um:

  • Definition regionaler thematischer Prioritäten im Wissenschafts- und Technologiebereich,
  • Analyse von Kooperationsmustern und -barrieren und Zugangsmöglichkeiten zu Forschungsinfrastrukturen,
  • Organisation von Trainingsworkshops, Brokerage Events sowie bewusstseinsbildenden Maßnahmen innerhalb der Europäischen Union,
  • Unterstützung von nationalen Kontaktstellen und Forschungsinformationssystemen und
  • Herausgabe von regelmäßigen Newslettern, einem Journal und einem Informationsportal im Internet

Im Oktober 2010 begann eine neue, erweiterte Phase des Projekts: das Projekt legt nun einen besonderen Fokus auf innovationsbezogene Aktivitäten und setzt zugleich seinen erfolgreichen Weg der Koordinierung und Zusammenarbeit bis ins Jahr 2013 fort.

Das Projektkonsortium wurde um drei neue Partner − Ministerien für Wirtschaft und Innovation − ergänzt. Außerdem wurde eine Gruppe hochrangiger InnovationsexpertInnen für die Westbalkanregion zusammengestellt, die ihr Wissen und ihre Erfahrung in das Projekt einbringt, aber auch an der Verbreitung seiner Resultate mitwirkt.

Für weitere Informationen besuchen sie bitte die Projektwebsite oder kontaktieren Sie die Projektkoordinatorin bzw. coordinator@wbc-inco.net (Kontaktinformationen s.u.).

film

Mitarbeiter/innen:

Bereich: Forschungspolitik & Entwicklung

Partner:

Downloads:

Verwandte Artikel:

Tags: Balkan, internationalisation, RTDI cooperation

Typ: Netzwerk

Programm: FP7 - Capacities - International Cooperation

Projekt Status: Abgeschlossen

Einreichdatum: 05/2007

Von/Bis: 01/2008 - 04/2014

Laufzeit: 76 Monate

Webseite: http://www.wbc-inco.net