Print
News

CAPTOR Tour 2018 in Österreich

13. Aug 2018

Barbara Kieslinger (ZSI) und Sylvana Kroop (ZSI ) waren zusammen mit Sibylle Egger (Global 2000) auf Captor Tour 2018.

CAPTOR Tour 2018 in Austria from ZSI on Vimeo.

Diesen Sommer testen wir zum letzten Mal in diesem Projekt unsere Ozonmessgeräte CAPTOR und RAPTOR in unseren Pilotregionen in Spanien, Italien und Österreich. Diese innovativen, kostengünstigen Messgeräte, die von unserem Partner in Frankreich entwickelt wurden, zeichnen von Anfang Juli bis September die Ozonwerte in allen unseren Pilotregionen auf. Die aufgezeichneten Ozonwerte aus dem vergangenen Sommer in unserer Pilotregion im Süden von Österreich zeigen, dass wir zumindest nicht die gleiche hohe Ozonkonzentration haben wie in unseren Vergleichsregionen in Spanien und Italien. Im Sommer 2018 befindet sich unsere Pilotregion in Österreich im Umkreis von Wien. Die Live-Daten für die tägliche Ozonkonzentration können von jedermann/-frau bequem über unsere App "captorAIR" abgerufen werden (Download über Google Store).

Für die Forscherinnen des Zentrums für Soziale Innovation (ZSI) ist die Verankerung des Citizen Science-Ansatzes als zuverlässige Methode von größter Bedeutung, da sie viele Möglichkeiten und Vorteile gegenüber traditionellen wissenschaftlichen Methoden bietet, insbesondere bei der Entwicklung neuer Technologien in Bezug auf unsere Umwelt. Citizen Science bedeutet gegenseitiges Lernen zwischen WissenschaftlerInnen und gesellschaftlichen Institutionen, Einzelpersonen und Grassroot-Bewegungen. Es ist generell ein wichtiges Ziel des Zentrums für Soziale Innovation (ZSI) in Wien, das Zusammenspiel von Wissenschaft und Gesellschaft zu intensivieren.

Downloads:

Verwandte Artikel:

Tags: citizen science, environment

News from T&W Blog: