Print
Work and Equal Opportunities

Bewerbungsprozesse im Wandel – alte und neue Anforderungen an Bewerber_innen in Niederösterreich

Die Arbeit geht der Frage nach, wie sich Trends der Digitalisierung von Bewerbungsverfahren und Personalauswahl in Niederösterreich branchen- und betriebsspezifisch niederschlagen.

Das ZSI untersucht im Auftrag des AMS Niederösterreich Charakteristika und Veränderungen von Bewerbungsprozessen in unterschiedlichen Branchen und Betrieben. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Analyse von Effekten der Digitalisierung und der gegenwärtigen und zukünftigen Nutzung von digitalen, durch Algorithmen, künstliche Intelligenz oder Plattformen unterstützten Praktiken der Personalauswahl.

Ziel der Studie ist es, (1) Selektionsmethoden und Auswahlkriterien für Stellenbesetzungen in verschiedenen Branchen und Unternehmen zu erfassen, (2) Erwartungen von Unternehmen bzw. Personalverantwortlichen an Bewerbungs­unterlagen, den Bewerbungs­prozess und das Bewerber_innenverhalten (z.B. hinsichtlich Auftreten, Darstellung von Qualifikationen und soft skills, Computer-Kompetenzen, Mobilität,...) zu erheben und die Veränderung von Auswahl- und Ausschlusskriterien für unterschiedliche Branchen und Beschäftigtengruppen zu untersuchen. Dazu  führen wir eine Literaturreview, Expert*innen-Interviews mit Personaler*innen, Plattform- und Weiterbildungsfachleuten aus Niederösterreich und Fokusgruppen mit AMS-Mitarbeiter*innen durch.

Auf Basis dieser Informationen werden Empfehlungen für die Anpassung von Schulungsmaterielien des AMS erarbeitet.

Team:

Section: Work and Equal Opportunities

No partners added yet

Sorry, this article is not available in your selected language.

Type: Research

Project Status: In progress

Project Duration: 12 months

Start/End: 09/2019 - 08/2020