Print
News

Visualisierungen des Green Paper zu Citizen Science

7. Jan. 2015

Work in progress der Universität Göteborg online!

Der Begriff Citizen Science (oder BürgerInnenwissenschaft) taucht in letzter Zeit vermehrt in den Medien und in der Fachwelt auf. Erst Ende des Jahres 2014 wurde nach dem Grünbuch ein Weißbuch zum Thema Citizen Science im Rahmen des europäischen Projekts Socientize veröffentlicht. Zu den HauptautorInnen zählen die beiden ZSI-ExpertInnen und Socientize-Teammitglieder Teresa Holocher-Ertl und Barbara Kieslinger.

Visualisierung des Wissens der Massen
Die kollaborative Erfassung, Verarbeitung und Visualisierung von Daten bietet Möglichkeiten, die weit über die eines Individuums hinausgehen. Dabei gibt es unterschiedliche Ansätze: das Sammeln von Daten durch ein Team, die Motivierung größerer Gruppen zum gemeinsamen Sammeln zu einem bestimmten Zweck oder auch die Nachnutzung von Daten, in einem anderen Kontext gesammelt wurden.

Blick auf den bisherigen Impact
Die Universität Göteborg visualisierte nun ausgewählte Fragestellungen dieses Green Paper. Die Analyse im Report zielt auf drei Arten heterogener Netzwerkdaten, die im Dokument behandelt werden:

  • Wissenschaftliche Literatur (DOI-Listen im Web of Science)
  • Websites (URLs, beispielsweise mit Issuecrawler aufgefunden)
  • Andere Dokumente und Empfehlungen zum Thema (in Arbeit)

Werfen Sie einen Blick auf die Work-in-Progress-Visualisierungen!
http://scientometrics.flov.gu.se/citizenscience/wiki/doku.php?id=greenpaper

Weitere Fragen zum Greenpaper richten Sie bitte per Email an:
Holocher@zsi.at oder kieslinger@zsi.at

 

Related Articles:

Tags: citizen science, visualization

Sorry, this article is not available in your selected language.

News from T&W Blog: