Print
Arbeit & Chancengleichheit

Studie zur Deckung von Arbeitskräftebedarf durch Drittstaatsangehörige in Österreich

Studie im Auftrag des Nationalen Kontaktpunkts Österreich des Europäischen Migrationsnetzwerkes (EMN)

Eine vergleichende Studie des Europäischen Migrationsnetzwerkes beschäftigt sich mit der Deckung von Arbeitskräftebedarf durch Drittstaatsangehörige in EU-Staaten. Der Fokus liegt auf den Fragen, wie ein solcher Bedarf in den verschiedenen Ländern identifiziert und beobachtet wird.

Das ZSI leistet im Auftrag des Nationalen Kontaktpunkts Österreich des Europäischen Migrationsnetzwerkes Vorarbeiten (Literaturrecherche und Interviews) für die nationale Studie zu Österreich.  

Die nationale Studie zu Österreich steht auf deutsch und englisch als Download zur Verfügung (siehe unten) und kann beim Nationalen Kontaktpunkts Österreich des Europäischen Migrationsnetzwerkes als Printausgabe bestellt werden.

Mitarbeiter/innen:

Bereich: Arbeit & Chancengleichheit

Förderer & Auftraggeber:

  • Nationaler Kontaktpunkt Österreich des EMN

Downloads:

Typ: Forschung

Projekt Status: Abgeschlossen

Von/Bis: 02/2015 - 04/2015

Laufzeit: 3 Monate