Print
News

Citizen Scientists im Kampf gegen die Ozonbelastung

2. Mai 2017

Schul-Workshop und Infotisch in der Fußgängerzone der Gemeinde Hartberg

Hartberg liegt in einer vom Ozon besonders betroffenen Region und ist daher neben Ternitz und Weiz teilnehmende Gemeinde in einem Feldversuch des Forschungsprojektes CAPTOR. In diesem Piloten bauen BürgerInnen und WissenschafterInnen gemeinsam ein Monitoring-Netzwerk mit günstigen Messgeräten zur Ozonmessung auf. Diese Messgeräte werden von interessierten BürgerInnen aufgestellt und instand gehalten, unterstützt werden sie dabei vom CAPTOR Forschungs-Team. Durch die Beobachtung der lokalen Ozonwerte und gemeinsame Diskussionen aller Involvierten sollen konkrete Lösungen für die Ozonprobleme gefunden werden.

Ein Startschuss für die geplanten Aktivitäten wird es am 19. Mai 2017 in Hartberg gegeben. Vertreter von Global2000 und dem ZSI führen gemeinsam einen Workshop für SchülerInnen der Neuen Mittelschule Hartberg Gerlitz durch und bieten am Nachmittag Informationen zur Ozonproblematik und dem Citizen Science Projekt mitten in der Fußgängerzone an.

Weitere Aktivitäten folgen in den kommenden Wochen. Alle Veranstaltungen, Diskussionen und tagesaktuelle Ozonmessdaten sind unter www.captor.at zu finden.

Downloads:

Verwandte Artikel:

Tags: citizen science, environment, sustainability

News from T&W Blog: